Eintrag Nr. 966

„Keine Diskriminierung von Geimpften!“

„Für die Schweiz bedeutet das: Es gibt kein Tabu mehr. Alle Optionen sind auf dem Tisch. <...> Die Minderheit der Ungeimpften ist verantwortlich dafür, dass die Mehrheit im Alltag noch immer eingeschränkt wird, etwa mit der lästigen Maskenpflicht in Geschäften und im Zug. Es stimmt: Auch Geimpfte können mit Covid infiziert werden. Doch gemessen an der hohen Zahl von 5,85 Millionen geimpften Schweizerinnen und Schweizern sind diese Fälle sehr selten, die Erkrankung verläuft fast immer mild. Es stimmt also auch: Die Pandemie ist längst eine Pandemie der Ungeimpften. Und auf die brauchen früher oder später nicht mehr alle anderen Rücksicht zu nehmen, denn es werden immer weniger."

veröffentlicht einen Tag vor der CH Abstimmung vom 28. November 2021 zur Änderung Covid-19-Gesetz

Screenshot