Eintrag Nr. 1197

„Viele Impfgegner bei Pietisten und Evangelikalen“

„[...] Es gebe unter Pietisten und Evangelikalen Impfgegner, die die Pandemie als Zeichen der gesellschaftlichen Verfallsgeschichte deuten, sagte Diener. Aus ihrer Sicht trügen das Verschwinden des traditionellen Familienbildes, die gleichgeschlechtliche Ehe und liberale Abtreibungsregeln zur Verdrängung christlicher Werte bei. [...] „Deshalb herrscht in diesen Kreisen ein grundsätzliches Misstrauen gegenüber dem Staat [...]"

Viele Impfgegner bei Pietisten und Evangelikalen