Eintrag Nr. 1159

„Getrieben von Ungerechtigkeit und Angst“

„[...] Viele Verschwörungsgläubige haben in die Covid19-Verschwörungsbewegungen wie Querdenken und QAnon enorm viel Zeit, Geld und auch ihren Ruf investiert.' Es falle ihnen deshalb jetzt schwer, zuzugeben, dass die Pandemie samt Impfungen nie eine Verschwörung war. 'Einige radikalisieren sich deshalb einfach weiter und flüchten sich in neue Verschwörungsvorwürfe etwa gegen das World Economic Forum, gegen Israel oder gegen die NATO' [...]"

Getrieben von Ungerechtigkeit und Angst